Die Sage vom großen Krebs

Sandra Hüller rezitiert Walter Mehrings “Sage vom großen Krebs”.

Der Text ist am 27. Februar 1933 in der Weltbühne erschienen, am Vorabend des Reichtsgasbrands. Diese Nummer 9 des 29. Jahrgangs war die vorletzte. Das Heft wurde noch von Carl von Ossietzky redigiert bevor er verhaftet wurde.

Dieser Beitrag wurde unter 1933, 2011, Lyrik, Zeitschriften abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Die Sage vom großen Krebs

  1. Oliver Bock sagt:

    Tucholsky schrieb hierzu in einem Brief an Walter Hasenclever vom 5. März 1933: “Bitte grüßen Sie Mehring recht herzlich. Sein Gedicht vom Großen Krebs war eine merveille. Das ist ein begabter Hund.”
    Leider sind Tucholskys sehr positive Mehringrezensionen in Rowohlts Sonderband “Kurt Tucholsky Literaturkritik” nicht enthalten. Man hat ihn mal wieder vergessen.

Kommentar verfassen