Schlagwort-Archive: Flucht

Anthony Heilbut ist über „Die verlorene Bibliothek“ erstaunt

Anthony Heilbut, der Sohn emigrierter deutscher Eltern, hat 1983 eine große Monografie über die Emigration in die USA vorgelegt. In ihr bespricht er auch „Die verlorene Bibliothek“. Zwar stimmen nicht alle Fakten. So war Richard Huelsenbeck Herausgeber des Dada-Almanach von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1983, 1991, Biografisches, Prosa, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Sandra Kegel besucht den Parcours „Ici-même“ in Marseille

Die Stadt Marseille stellt sich ihrer schwierigen Geschichte in den Jahren 1940 bis 1944. Von hier gelang es vielen Intelektuellen vor den NAtionalsozialisten zu fliehen. Unter anderen Walter Mehring, der wie viele andere Dank des Emergency Rescue Committee den Weg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1940, 1941, 2013, Linksammlung, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Walter Mehring als literarische Figur bei Eveline Hasler

Als literarische Figur ist Walter Mehring bislang nicht verarbeitet worden. Natürlich gibt es eine große Reihe von autobiografischen Berichten und Romanen, in denen sich Autoren wie Hertha Pauli, Herrmann Kesten oder Friedrich Dürrenmatt an Begegnungen oder den Freund Walter Mehring … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1940, 1941, 2013, Biografisches, Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Tom Reiss schildert Mehrings Flucht und Exil

In seiner Biografie „Der Orientatlist – Auf den Spuren von Essad Bey“ schildert der Amerikaner Tom Reiss, wie sich der „Anschluss“ Österreichs auf den in Wien lebenden Walter Mehring auswirkte. Reiss beschreibte zudem, wie Mehring mit Hertha Pauli, der damaligen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Gisela Zoch-Westphal erinnert sich an Mascha Kaleko und Walter Mehring

Auf der Frankfurter Buchmesse ist eine neue Gesamtausgabe der Werke Mascha Kalekos erschienen. Water Mehring war mit ihr befreundet. Regelmäßig schrieben sie sich Briefe, waren miteinander in Kontakt. Susanne Burg führte für Deutschlandradio Kultur anläßlich des Erscheinens der Kaleko-Ausgabe ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1968, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Norbert Flörken beschreibt das Lager Saint-Cyprien

Norbert Flörken hat 2006 auf seinem Blog ausführlich über die französischen Internierungslager im Roussillon, auch über Saint Cyprien, wo Walter Mehring von September bis November 1940 interniert war, geschrieben. Auf der Seite sind auch eine Reihe von Links – und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1939, 1940, 2006, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lisa Fittko schildert, wie Mehring Hilferdings Martinique-Passage bekam

Lisa Fittko war in Marseille eine wichtige Fluchthleferin, da sie mit ihrem Mann etliche Verfolgte über die Pyrenän führte. Sie arbeitete mit Varian Fry zusammen – genauso wie Walter Mehring. Sommer 1940 Rudolf Breitscheid, Mitglied des Reichstags und SPD-Fraktionsvorsitzender bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1940, 1941, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Miriam Davenport erinnert sich an Mehrings Flucht aus Frankreich

Die amerikanische Bildhauerin Miriam Davenport (1915 – 1999) erlebte die 1940 die Besetzung Frankreichs durch deutsche Truppen in Paris. SIe floh wie viele andere Künstler in den Süden. In Toulouse wurde ihr Walter Mehring vorgestellt, den sie schon mehrfach in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1940, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hertha Pauli beschreibt Mehrings Flucht aus Wien

Als Wien noch die Weltstadt war, in der das Haus Habsburg und der Walzerkönig regierten, spielte auch das Wiener Kaffeehaus eine ganz andere Rolle. Hier traf sich die große Welt, hier wurden Ideen geboren, Entscheidungen gefällt und Hoffnungen begraben. Im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1938, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erika und Klaus Mann beschreiben Mehrings Flucht aus Berlin

Am 27. Februar 1933 hat Walter Mehring Berlin überstürzt verlassen. Im letzten Moment konnte er sich auf den Weg Nach Paris machen. Denn in dieser Nacht brannte der Reichstag. Die Nationalsozialisten verhafteten in der Folge hunderte Menschen. Auf den Listen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1933, 1939, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar