Schlagwort-Archive: Weltbühne

Walter Mehring antwortet Erika Mann im Januar 1933

Berlin, 7.1.1933 Liebwerte Künstlerin, Verzeihen Sie mir, daß ich nicht von mir hören ließ, aber die Arbeit an “Weltbühne” und “Völkischem” – denn so einfach, wie Sie sich das vorstellen, ist es nicht, zweimal pro Woche die Gesinnung zu wechseln … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1933, Brief, Kabarett | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Müllers in Paris Tyrannen morden

Die gesamte Diplomarbeit findet sich als pdf hinter diesem Link…

Veröffentlicht unter 1995, Prosa, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Walter Mehring bespricht im Spiegel eine Anthologie zur Weltbühne und zum Tagebuch

Im Dezember 1966 bespricht Walter Mehring im “Spiegel” (Nr. 49/1966, S. 163) eine Anthologie über die “Weltbühne” und das “Tagebuch” des Dichters Wolfgang Weyrauch. Dabei geht er auch auf den Fall Josef Jakubowski ein, einem der großen Justizskandale der Weimarer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1966, Rezensionen, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kurt Tucholsky dokumentiert einen Bestechungsversuch durch Walter Mehring

Die Belohnung Mit den Autoren hat mans nicht leicht. Bespricht man sie gar nicht, sind sie böse; tadelt man sie, nehmen sie übel, und lobt man sie, zahlen sie nicht. S. J. hat mir erzählt, man habe nur ein einziges … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1929, Brief, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Max Herrmann-Neiße stellt Kabarettdichter und Kabarettkomponisten vor

Die Textlieferanten der ersten Überbrettlära in Deutschland waren (wie gesagt) lyrische Limonadenfabrikanten wie Ernst von Wolzogen, Bierbaum, platte Bonmotdrechsler und Bonhomiesatiriker wie Pserhofer, Rideamus. Traten im Rahmen dieser Kabaretts wirkliche Dichter auf, so war das eine ganz unorganische Erscheinung, ihrer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Siegfried Jacobsohn freut sich über einen Brief Mehrings aus Paris

Kampen auf Sylt, am 23. Juni 1921 Dorbacke [?] erster Ordnung, heute kommt ein jauchzender Brief von Mehring aus Paris, der nach seiner Rückkehr, wie seine Mutti sagen würde, ein unerschöpfliches Füllhorn von ungeahnten Eindrücken über mich und mein geduldiges … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1921, Biografisches, Brief | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Sage vom großen Krebs

Sandra Hüller rezitiert Walter Mehrings “Sage vom großen Krebs”. Der Text ist am 27. Februar 1933 in der Weltbühne erschienen, am Vorabend des Reichtsgasbrands. Diese Nummer 9 des 29. Jahrgangs war die vorletzte. Das Heft wurde noch von Carl von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1933, 2011, Lyrik, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Kurt Tucholsky lobt Mehrings frühe Gedichte

DAS NEUE LIED Wir sind kein liedersingendes Volk, und aus dem schauerlichen Gemisch von gestorbenen Wandervogelliedern und künstlich gemachten Operettenschlagern ragt nichts hervor, was dieses Volkes Seele erfüllte. Wenn dem Deutschen so recht wohl ums Herz ist, dann singt er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1920, Lyrik, Rezensionen, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Carl von Ossietzky über Mehrings “Kaufmann von Berlin”

“Der Kaufmann von Berlin” war einer der größten Theaterskandale der Weimarer Republik. Das lag zum einen an dem Text, den Walter Mehring geschrieben hatte. Aber auch die Inszenierung von Erwin Piscator trug einen erheblichen Teil dazu bei. Carl von Ossietzky, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1929, Dramatisches, Rezensionen, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Peter Panter schreibt Mehring in der Weltbühne einen Brief

“Das war, als Walter Mehring zum fünfundzwanzigstenmal nach Paris kam, und der dortige Herr Polizeipräsident sann grade nach, ob man den Mann zur Ehrenlegion oder zur Fremdenlegion vorschlagen sollte … da schrieben wir uns ›kleine Blaue‹ (sprich: ptieh blöhs). Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1930, Biografisches, Brief, Zeitleiste | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar