Schlagwort-Archive: Werner Richard Heymann

Die wunderbaren Mehring-Interpretationen von Gisela May

Mehr als die Hälfte des Programms sind Lieder Walter Mehrings. Nicht umsonst hatte Gisela May das Chanson-Programm „Hoppla, wir leben“ genannt. Im Januar 1974 wurden zwei Aufführungen in der Ost-Berliner „Distel“ mitgeschnitten und schließlich auch als Schallplatte veröffentlicht. Diese ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1974, 1975, Kabarett, Lieder, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trude Hesterberg singt „Die kleine Stadt“

Veröffentlicht unter Kabarett, Lieder | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

musica reanimata erinnert an Werner Richard Heymann – und an Mehring

Am 15. September 2011 erinnerte musica reanimata an den Komponisten Werner Richard Heymann (1896-1961). Nicht nur das Lied „Das gibt’s nur einmal…“, nach dem das Programm benannt war, kam zur Aufführung, sondern auch einige Lieder von Walter Mehring. Zwei davon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2011, Lieder | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dagmar Manzel singt „Die kleine Stadt“

Bei den Jüdischen Kulturtagen in Berlin hat Dagmar Manzel beim Eröffnungskonzert am 8. September 2011 Lieder von Werner Richard Heymann gesungen. Eines davon war „Die kleine Stadt“, dessen Text von Walter Mehring stammt.

Veröffentlicht unter Lieder | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Max Herrmann-Neiße stellt Kabarettdichter und Kabarettkomponisten vor

Die Textlieferanten der ersten Überbrettlära in Deutschland waren (wie gesagt) lyrische Limonadenfabrikanten wie Ernst von Wolzogen, Bierbaum, platte Bonmotdrechsler und Bonhomiesatiriker wie Pserhofer, Rideamus. Traten im Rahmen dieser Kabaretts wirkliche Dichter auf, so war das eine ganz unorganische Erscheinung, ihrer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Max Herrmann-Neiße blickt 1925 auf neue Kabarettdichtung

Neuere deutsche Kabarettdichtung Lange fehlten in Deutschland jene Dichter des packenden, urwüchsigen, aktuellen Schlagers, die in Frankreich die Entwicklung des Kabaretts zu einem eignen vollwertigen Kunstzweige früh gefördert hatten, gab es gar keine Schriftsteller, die spezifisch dahin begabt waren, ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1925, Rezensionen, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar