Schlagwort-Archive: Couplet

Ernst Richter feiert Walter Mehrings Debüt

Berlin 1920 Unheimlich wuchtet dieses steinerne Meer in die rote Zeit. Schwingend in Tönen, flutend in elektrischen Farben, berstend von Geräuschen, ah eine dämonische Kulisse, schräg gegen den fahlen Horizont gestellt, in dem ein blauer Mond besoffen taumelt. Harfend der Dichter, auf Stahlsaiten, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1920, Kabarett, Lyrik, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wolf Zucker sieht Mehrings Lyrik ganz anders als Walter Benjamin

In der „Literarischen Welt“ entdeckt Wolf Zucker in „Die Gedichte Lieder und Chansons des Walter Mehring“ das wirklich Besondere. Anders als Walter Benjamin, konzentriert sich Zucker auf die Wirkung und die große Bandbreite der Tonalität in Mehrings Lyrik. Dieser unideologische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1929, Lyrik, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Max Herrmann-Neiße blickt 1925 auf neue Kabarettdichtung

Neuere deutsche Kabarettdichtung Lange fehlten in Deutschland jene Dichter des packenden, urwüchsigen, aktuellen Schlagers, die in Frankreich die Entwicklung des Kabaretts zu einem eignen vollwertigen Kunstzweige früh gefördert hatten, gab es gar keine Schriftsteller, die spezifisch dahin begabt waren, ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1925, Rezensionen, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kurt Tucholsky lobt Mehrings frühe Gedichte

DAS NEUE LIED Wir sind kein liedersingendes Volk, und aus dem schauerlichen Gemisch von gestorbenen Wandervogelliedern und künstlich gemachten Operettenschlagern ragt nichts hervor, was dieses Volkes Seele erfüllte. Wenn dem Deutschen so recht wohl ums Herz ist, dann singt er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1920, Lyrik, Rezensionen, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kurt Tucholsky sieht 1919 in Walter Mehring eine literarische Hoffnung

Die Kunst des Couplets Die Ansicht der Deutschen, daß es keine <Kunst> sei, ein Couplet zu schreiben, hat diese Liedgattung hierzulande so niedrig sein lassen, wie sie eben ist. Ein Couplet … das ist eine mehr oder minder roh zusammengehauene … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1919, Lyrik, Rezensionen, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar