1951 bis 1955

Hier entsteht ein Lebenslauf Walter Mehrings, in dem biografische und bibliografische Daten chronologisch gesammelt werden. Hinweise und Ergänzungen sind herlich willkommen (info@walter-mehring.info).

1951
– „The Lost Libary“ erscheint in New York und London. In den USA wird ein kommerzieller Erfolg.

1952
– „Die verlorene Bibliothek – Autobiografie einer Kultur“ erscheint bei Rowohlt in Hamburg in der deutschen Fassung.

1953 ->
– 26. Februar: Walter Mehring kehrt aus den USA nach Deutschland zurück. Er entscheidet sich bewusst gegen die DDR und für die Bunderepublik.

Kommentar verfassen