Kategorien
2008 Lyrik

Zwei Briefe aus der Mitternacht sind gut vertont und schlecht gesungen

Was Thomas Friz und Pankraz hier machen, ist zumindest eine gute Tat. Denn „Briefe aus der Mittenacht“ zu vertonen ist gewagt. Die Art der Vertonung ist gekonnt. Aber leider kann Thomas Friz leider nicht singen. Das macht aus der guten, verdienstvollen Tat eine leider nicht ganz so gute musikalische Nummer. Der Text überzeugt. Die Musik betont diesen an den richtigen Stellen. Aber die Stimme schafft es nicht. Wenn zum Beispiel Tim Fischer die Noten von Thomas Frit nähme und Mehring seine Stimme gäbe, dann wäre das wahrscheinlich wunderbar. Aber so stört der Wunsch, sich selbst hören zu wollen, ungemein.

Auf der CD von Thomas Friz (früher bei Zupfgeigenhansel) und der Dresdner Folk-Band Pankraz sind auch der elfte Brief aus der Mitternacht und der Emigrantenchoral zu hören. Auch diese beiden Stücke sind richtig vertont, aber miserabel gesungen.

Übersetzungen

Diese Bibliografie will vollständig werden. Wenn Sie weitere Publikationen kennen, so teilen Sie mir diese bitte mit. Sie werden ergänzt. So kann das Wissen über Walter Mehring wachsen.

Balzac, Honore de: Schnurrige, knurrige, affentheuerliche und pantagreuliche, emphatische, exstatische, doch nit dogmatische, sondern trollatische Geschichten, auch Comtes drolatiques genennet, und gesammelt in Tourähner abteyen, ans Licht gebracht durch Sieur de Balzac … zum ersten in eynem Urvatermodell vergossen …. so Fischartlich travestiert; Berlin: Rowohlt 1924.
– Neuausgabe. Hamburg: Rowohlt 1954.

Portier und Clement: Französische Revolutionslieder. Aus der Zeit der Pariser Commune. Übertragen und eingeleitet von Walter Mehring; Berlin: Malik- Verlag 1924 (= Malik-Bücherei 1).
– Reprint; Königstein/Ts.· Athenäum 1981 (= Kleine Malik-Bücherei, Bd 1). _

Morrand, Paul: Galantes Europa. Chronik des 20. Jahrhunderts. Einzig autorisierte Übersetzung; in: Das Tage-Buch H. I – H. 14/7. Jg. 1926.

Shakespeare, William: Troilus und Cressida. In einer Bearbeitung von Walter Mehring, 0.0 1929.

Offenbach, Jacques: Die Großherzogin von Gerolstein. Buffo-Oper nach dem Französischen der Henri Meilhac und Ludovic Halevy von Walter Mehring; Berlin 1931.

Benet, Stephen Vincent: They Burned the Books. Hörspiel. Szenische und deutsche Bearbeitung von Walter Mehring; New York: 1943 (Anläßlich des 10. Jahrestages der Bücherverbrennung an einem antifaschistischen Abend der Gruppe „We fight back“ des „Aufbaus“).

Audiberti, Jacques: Der Lauf des Bösen;  Zürich: Verlag Hans Rudolf Stauffacher o.J. _
– in: Audiberti, Jacques: Theaterstücke 1; Neuwied am Rhein – Berlin: Hermann Luchterhand Verlag 1961. _

Nash, Ogden: Ich bin leider auch hier fremd. Nachgedichtet von Christi an Enzensberger, Walter Mehring und Ulrich Sonnemann; Reinbek: Rowohlt 1969.

Prosa

Diese Bibliografie will vollständig werden. Wenn Sie weitere Publikationen kennen, so teilen Sie mir diese bitte mit. Sie werden ergänzt. So kann das Wissen über Walter Mehring wachsen.

In Menschenhaut. Aus Menschenhaut. Um Menschenhaut herum. Phantastika, Potsdam: Kiepenheuer 1924. _
– Reprint; Berlin/Darmstadt: Agora 1977). _

Neubestelltes Abentheuerliches Tierhaus. Eine Zoologie des Aberglaubens, der Mystik und Mythologie vom Mittelalter bis auf unsere Zeit; Potsdam: Kiepenheuer 1925. -_> _

Westnordwestviertelwest oder Über die Technik des Seereisens, Berlin: Elena Gottschalk Verlag 1925. _

Paris in Brand; Berlin: Th. Knaur Nachf. 1927. _
– Berlin: Universum-Bücherei 1931. _
– Hg. v. Christoph Buchwald; Düsseldorf: Claassen 1979 (= WMW, Bd. V). _
– Taschenbuchausgabe der WMW, Bd. 5; Frankfurt/M. – Berlin – Wien: Ullstein 1981
(= Ullstein Buch 37031) _

Algier oder Die 13 Oasenwunder. Berlin: Verlag Die Schmiede 1927. _
– Reprint; Icking Kreisselmeier Verlag 1965. _

Naziführer sehen dich an. 33 Biographien aus dem Dritten Reich; Paris: Editions de Carrefour 1934 (anonym erschienen). _

Müller. Chronik einer deutschen Sippe von Tacitus bis Hitler; Wien: Gsur 1935. _
– Müller. Chronik eines teutschen Stammbaums; Hannover: Verlag für Literatur und Zeitgeschehen 1960. _
– Müller. Chronik einer deutschen Sippe; Hannover: Fackelträger 1971. _
– Hg. v. Christoph Buchwald; Düsseldorf: Claassen 1978 (= WMW, Bd. 2). _
– Taschenbuchausgabe der WMW, Bd. 2; Frankfurt/M. – Berlin – Wien Ullstein 1980 (= Ullstein Buch 37021). _
– Mit Materialien ausgw. u. eing. v. Dirk Mende; Stuttgart: Klett 1982 (= Editionen für den Deutschunterricht). _
– Müllerowie – Kronika niemieckiego rodu  (übersetzt von Jan Kozbial);  in: Walter Mehring: Müllerowie – Noc tyrana ; Warschau: Panstwowy Instytut Wydawnieczy 1987. _

Die Nacht des Tyrannen; Zürich Oprecht 1937. _
– Hg. v Christoph Buchwald. Düsscldorf: Claassen 1984 (= WMW, Bd. 10). _
– Noc tyrana (übersetzt von Halina Leonowicz);  in: Walter Mehring: Müllerowie – Noc tyrana ; Warschau: Panstwowy Instytut Wydawnieczy 1987. _

Timoshenko. Marshall ofthe Red Army. A study by Walter Mehring; New York Albert Unger 1942. _
– Toronto: Saunders 1942.

George Grosz; New York: E. Herrmann Verlag 1946.

Edgar Degas; New York: E. Herrmann Verlag 1946.

The Lost Library. The Autobiography of a Culture; Indianapolis – New York: The Bobbs-Merill Company 1951.
– London Secker & Warburg 1951.
– Die verlorene Bibliothek. Autobiographie einer Kultur; Hamburg: Rowohlt 1952. _
– La Bibliothèque Perdu, traduit d l’allemand par Gilberte Marchegay; Paris: Rene Julliard 1958.
– Erweiterte und revidierte Neuausgabe. Icking: Kreisselrneier 1964. _
– Taschenbuchausgabe; München: Heyne 1972 (= Heyne Fachbuch 924). _
– Hg. v. Christoph Buchwald. Düsseldorf: Claassen 1978 (= WMW, Bd. 1) _
– Taschenbuchausgabe der WMW, Bd.I: Frankfurt/M. – Berlin – Wien Ullstein 1980. _
– De verloren bibliotheek. Autobiografie van een cultuur, vertaald uit het Duits door Louis Houët; ’s-Hertogenbosch: Uitgeverij Voltaire 2010.
– Hg. v. Martin Dreyfus. Zürich: Elster Verlag 2013. _

Klee; Bern: Scherz 1956. _

Verrufene Malerei. Von Malern, Kennern und Sammlern, Zürich: Diogenes 1958. _
– Verrufene Malerei. Die Geburtsjahre der modernen Malerei – geschildert von einem, der dabei war; Taschenbuchausgabe. München Heyne 1965 (= Heyne Sachbuch 21). _

Berlin Dada. Erinnerungen, Zürich: Arche 1959. _

George Grosz

Wir müssen weiter. Fragmente aus dem Exil; hg. v. Christoph Buchwald. Düsseldorf: Claassen 1979 (= WMW, Bd. 3) _
– Taschenbuchausgabe der WMW, Bd. 3; Frankfurt/M – Berlin – Wien Ullstein 1981 (= Ullstein Buch 37024) _

Der Sohn. Aus einem Romanfragment. in: die horen Bd 1/Frühjahr 1982: 27. Jg/Ausgabe 125, S. 4-13 (hier ist die Rede von insgesamt über 100 Seiten Manuskript). _

Algier oder Die 13 Oasenwunder / Westnordwestviertelwest oder Über die Technik des Seereisens. Zwei Novellen;. Hg. v. Christoph Buchwald. Düsseldorf: Claassen Verlag 1980 (= WMW, Bd. 6). _
– Taschenbuchausgabe der WMW, Bd 6; Frankfurt/M. -Berlin – Wien: Ullstein Verlag 1982 (= Ullstein Buch 37032). _

Verrufene Malerei / Berlin Dada. Erinnerungen eines Zeitgenossen; hg. v. Christoph Buchwald. Düsseldorf: Claassen 1983 (= WMW, Bd. 9). _

Kurt Tucholsky; hg. u. mit einem Nachwort v. Dietger Pforte; Berlin: Friedenauer Presse 1985. _

Splitter; Berlin: Tyslander Press 1985.

Das Mitternachtstagebuch. Texte des Exils 1933 – 1939; hg. und mit einem Nachwort von Georg Schirmers; Mannheim: Persona Verlag 1996. _

Reportagen der Unterweltstädte. Berichte aus Berlin und Paris 1918 bis 1933. Unter Mitarbeit von Horst Schwiemann herausgegeben von Georg Schirmers. Oldenburg: Igel Verlag 2001. _

Paul Klee – Frühe Begegnung Und das ist der Fisch des Columbus. Mit e. Nachw. v. Laszlo Glozer. Basel: Piet Meyer Verlag 2011. _

Dramatische Werke

Diese Bibliografie will vollständig werden. Wenn Sie weitere Publikationen kennen, so teilen Sie mir diese bitte mit. Sie werden ergänzt. So kann das Wissen über Walter Mehring wachsen.

Die Frühe der Städte; in: Der Sturm H./9. Jg. vom Mai 1918. S. 25-29 und: Der Sturm
H. 3/9. Jg. vom Juni 1918, S. 36-41.

Einfach Klassisch. Eine Orestie mit glücklichem Ausgang. Puppenspiel; Berlin: Fürstner 1919.
– Neuausgabe hg. v. Didier Plassard; Siegen Universität – Gesamthochschule Siegen 1986 (= Vergessene Autoren der Moderne XVI). _

Sahara. Hörspiel; Gesendet 1927.
– Neuausgabe; Siegen: Universität – Gesamthochschule Siegen 1989 (= Vergessene Autoren der Moderne XXII). _

Der Kaufmann von Berlin; Berlin: S. Fischer 1929. –> _
– Neuausgabe in: Günther Rühle (Hg.): Zeit und Theater 1925 – 1933, Bd. IV, Von der Republik zur Diktatur; Frankfurt am Main, Wien, Berlin: Ullstein Verlag 1980; i.e. Ullstein-Buch Nr. 35031; S. 387 – 487. _
– Neuausgabe in: Drei jüdische Dramen – Mit Dokumenten und Rezeption; hg. v. Hans-J. Weitz; Göttingen: Wallstein 1995. _
– Neuausgabe; hg. und kommentiert v. Georg-Michael Schulz in Verbindung mit Anna Lina Dux und Paul Reszke. Tübingen: Max Niemeyer 2009 (= Conditio Judaica 77). _

Das Lied vom Leben; Film von Alexander Granowski in Zusammenarbeit mit Walter Mehring; Regie: Granowski 1931.

Die höllische Komödie; Bühnenmanuskript 1932.
– Neuausgabe; Zürich: Verlag Hans Rudolf Stauffacher o.J. _

Das dreigestrichene Fis; Gesendet in der Sendereihe „We fight backim jüdischen Sender WEVD, USA (vermutlich zwischen 1942 und 1953).

Der Freiheitssender; Gesendet in der Sendereihe „We fight backim jüdischen Sender WEVD, USA (vermutlich zwischen 1942 und 1953).
– Neuausgabe in:  Archiv für die Geschichte des Widerstandes und der Arbeit Nr. 14, Se. 233 – 238. Fernwald: Germinal Verlag 1996. _

Ralley of Hope; Entstehungszeit zwischen 1942 und 1953. Unveröffentlichtes Spiel für Kinder.

Die höllische Komödie. Drei Dramen. Die Frühe der Städte / Die höllische Komödie / Der Kaufmann von Berlin; hg. v. Christoph Buchwald. Düsseldorf: Claassen 1979 (= WMW, Bd. 4). _
– Taschenbuchausgabe; Frankfurt/M. – Berlin – Wien: Ullstein 1981 (= Ullstein
Buch 37024). _

Berlin. Hörfolge in 3 Teilen; hg. und mit einem Nachwort versehen von Georg Schirmers; Siegen Universität – Gesamthochschule Siegen 1992 (= Vergessene Autoren der Moderne LIII). _

Lyrik

Diese Bibliografie will vollständig werden. Wenn Sie weitere Publikationen kennen, so teilen Sie mir diese bitte mit. Sie werden ergänzt. So kann das Wissen über Walter Mehring wachsen.

Das politische Cabaret. Chansons, Songs, Couplets; Dresden: Kaemmerer 1920.

Das Ketzerbrevier; München: Kurt Wolff 1921.

Wedding-Montmerte; Berlin: AR. Meyer 1923.

Europäische Nächte. Eine Revue in drei Akten und zwanzig Bildern; Berlin: Elena Gottschalk 1924.

Die Gedichte, Lieder und Chansons des Walter Mehring; Berlin: S. Fischer 1929.

Arche Noah SOS. Neues trostreiches Liederbuch von Walter Mehring; Berlin: S. Fischer 1931.

Und Euch zum Trotz … Chansons, Balladen, Legenden; Paris: Europäischer Merkur 1934.

No Road back. Deutsch-Englisch; New York: Samuel Curl 1944.

Arche Noah SOS. Neue und alte Gedichte, Lieder und Chansons; Hamburg: Rowohlt 1951.

Der Zeitpuls fliegt! Chansons, Gedichte, Prosa. Mit einem Nachwort von Willy Baas; Hamburg: Rowohlt 1958 (= rororo 282).

Morgenlied eines Gepäckträgers; Hg. u. mit einem Nachwort v. Friedrich Rasche; Hannover: Fackelträger 1959.

Neues Ketzerbrevier. Balladen und Songs; Köln – Berlin: Kiepenheuer & Witsch 1962.
– Taschenbuchausgabe; München dtv 1966 (= dtv 353).

Kleines Lumpenbrevier. Gossenhauer und Gassenkantaten; Zürich: Sanssouci 1965.
– Neuausgabe; Zürich: Arche 1985.

Briefe aus der Mitternacht 1937-1941; Heidelberg: Lambert Schneider 1971 (= Veröffentlichungen der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung 45).

Großes Ketzerbrevier. Die Kunst der Zwischen Fuge. Mit einern Nachwort v. Richard Friedenthal; München – Berlin: Herbigsche Verlagsbuchhandlung 1974.
– Taschenbuchausgabe; München: dtv 1975 (= dtv 1124).

Die Linden lang, Galopp, Galopp / Songs, Balladen und Chansons; hg. v. Helga Bemmann; Berlin: Henschel 1976 (= Klassische kleine Bühne).

Chronik der Lustbarkeiten. Die Gedichte, Lieder und Chansons 1918-1933; hg. v. Christoph Buchwald; Düsseldorf: Claassen 1981 (= WMW Bd. 7).
– Lizenzausgabe; Frankfurt/M. – Wien: Büchergilde Gutenberg 1982.
– Taschenbuchausgabe in zwei Bänden; Frankfurt/M, – Berlin – Wien: Ullstein 1983 (= Ullstein Buch 37033 und 37034).

Staatenlos im Nirgendwo, Die Gedichte, Lieder und Chansons 1933-1974; hg. v. Christoph Buchwald. Düsseldorf: Claassen 1981 (= WMW, Bd. 8).
– Lizenzausgabe; Frankfurt/M. – Wien Büchergilde Gutenberg 1982.
– Taschenbuchausgabe; Frankfurt/M. – Berlin – Wien: Ullstein 1984 (= Ullstein Buch 37035).

Hoppla! Wir leben! Gedichte, Lieder und Chansons; hg. v. Walter Rösler, Berlin: Henschel 1984.

Berlin SOS. Holzschnitte von Eduard Braun; Berlin: Gütsch 1985 (= Edition Handpresse).

Poesiealbum 321; hg. v. Alexander Dreppec; i.e.: Poesiealbum Nr. 321 -Walter Mehring; Berlin: Märkischer Verlag 2015. –>

Zeitschriftenbeiträge 1932 bis 1940

Diese Bibliografie will vollständig werden. Wenn Sie weitere Publikationen kennen, so teilen Sie mir diese bitte mit. Sie werden ergänzt. So kann das Wissen über Walter Mehring wachsen.

(G) hinter den Einträgen der chronologischen Bibliographie steht fiir Gedicht; CS für
“Der Christliche Ständestaat”; LW fur “Die Literarische Welt”; NTB fur “Das Neue Tage-
Buch”; NWB für “Die Neue Weltbühne”; TB für “Das Tage-Buch”; WB steht für “Die
Weltbühne”.

1932
Welsche Tücke; in WB Nr. 5/28. Jg. vom 02.02. 1932. S. 182f.
Grauenvolle Zustände in Afrika; in WB Nr. 7/28. Jg. vom 16. 02. 1932. S 247-249.
Pg Goethe; in WB Nr. 8/28. Jg. vom 23.02. 1932, S 285-288.
Portrait nach der Natur; in: WB Nr. 9/28. Jg. vom 01. 03. 1932, S. 329. (G)
Ich zeige an!; in: WB Nr. 11/28. Jg. vom 15. 03.1932, S. 416-418. _
Wunder der Statistik; in: WB Nr. 14/28. Jg. vom 05.04. 1932, S. 512f.
Fruhlingsheil!; in: WB Nr. 15/28. Jg. vom 12. 04. 1932, S. 568. (G)
Berlin et la province; in: Vu, 5. Jg, Nr. 213 vom 13. April 1932, S. 484 ff. (Übersetzung als: Berlin und die Provinz; in: Walter Mehring: Reportagen der Unterweltstädte; hg. v. Georg Schirmers; Oldenburg: Igel Verlag 2001; S. 282)
Das Wahlresultat; in: WB Nr. 18/28. Jg. vom 03.05.1932, S. 655-657. (G)
Tugend in zwei Versionen; in: WB Nr. 19/28. Jg. vom 10. 05. 1932, S. 714f.
Sarajevo gefällig?; in: WB Nr. 21/28. Jg. vom 24.05. 1932, S. 782-784.
Kulturrettung E. V.; in: WB NI. 22/28. Jg. vom 31. 05. 1932, S. 832f. _
Das Bild; in: WB Nr. 27/28. Jg. vom 05.07. 1932, S. 35.
Die heilige des Antibolschewismus; in: General-Anzeiger Nr. 189/45. Jg., vom 11. 07. 1932.
Chartres; in: WB Nr. 28/28. Jg. vom 12. 07. 1932, S. 58. (G)
„.M… pour la guerre!“; in: WB Nr. 30/28. Jg. vom 26.07. 1932, S. 144-146.
Rückkehr zur Lebensfreude; in: WB Nr. 33/28. Jg. vom 16. 08. 1932, S. 234-236.
Pazifismus – ein schlechtes Geschäft; in: WB Nr. 35/28. Jg. vom 30. 08. 1932, S. 330f. _
Ein Satiriker; in: WB Nr. 38/28. Jg. vom 20. 09. 1932, S. 423f. _
Kleines Lehrstück der Zensur; in: WB Nr. 39/28. Jg. vom 27. 09. 1932, S. 485.
Das Rosenwunder von Lisieux; in: WB Nr. 41/28. Jg. vom 11. 10. 1932, S. 554f. (G) Ueberdeutsche Dichtung; in: WB Nr. 44/28. Jg. vom 01. 11. 1932, S 668f.
Der Prophet; in: WB Nr. 45/28. Jg. vom 08. 11. 1932, S. 701.
Kille mit Schmus, in: WB Nr. 52/28. Jg. vom 27. 12. 1932, S. 937-940.

1933
Einheirat! Horst WesseI Alraune, geb. Ewers; in: WB Nr. 2/29. Jg vom 10. 01. 1933, S 59-64.
Ein Leichenwagen fährt vorüber; in WB Nr. 4/29. Jg. vom 24.01. 1033, S. 148. (G) Der ewig getreue Wagner; in: WB Nr. 8/29. Jg. vom 21. 02. 1933, S. 286f.
Die Sage vom großen Krebs; in: WB Nr. 9/29. Jg. vom 28. 02. 1933, S 322. (G) Fascistische Malerei; in: WB Nr. 10/29. Jg vom 07. 03. 1933, S 358.
Ein neuer „Brecht-Weil!“; in: NTB H. 1/1. Jg. vom 01. 07. 1933, S 24f.
Das Lied der Arbeitsdienstler; in: NTB H./1. Jg. vom 15. 07. 1933, S. 69. (G)
Ode an Berlin, in: NTB H. 5/1. Jg. vom 29. 07. 1933, S. 121. (G)
Wenn sie heute lebten … ; in: NTB H. 6/1. Jg. vom 05.08. 1933, S. 145f.
Juda in Langemark; in: NTB H. 8/1. Jg. vom 19. 08.1933, S. 217.
Entjudung Heines; in: NTB H. 8/1 Jg. vom 19. 08. 1933, S. 240f.
Gott Nero; in: NTB H. 13/1. Jg. vom 23.09. 1933, S 307-310.
Pflichtarbeit. in: NTB H. 1411. Jg. vom 30. 09. 1933, S. 338.
Spartas Drittes Reich; in: NTB H. 15/1. Jg. vom 07. 10. 1933, S 357-360.
Jüdische Schweiz; in Gegen-Angriff (Pariser Ausgabe) Nr. 17 1933, S. 4f.
Der Hexenhammer; in: NTB H. 1811. Jg. vom 28. 10. 1933, S. 429-432.
Nazi-Zoo; in: Neue Deutsche Blätter Nr. 3/1. Jg. vom November 1933, S. 128. (G)_
Die Austreibung; in NTB H. 23/1 Jg. vom 02. 12. 1933, S 549-552.
Variationen zur „Fledermaus“; in: NTB H. 24/1 Jg. vom 09. 12. 1933, S 577.

1934
Katechismus der Humanität: in NTB H. 4/2. Jg. vom 27.01 1934, S. 92.
Zeitroman aus einem deutschen Dorf; in: NTB H. 5/2. Jg. vom 03.02. 1934.
Eine aktuelle Historie; in: NTB H. 6/2. Jg. vom 10. 02. 1934, S. 139f.
Entlarvte Geschichte; in: NTB H. 7/2. Jg. vom 17. 02. 1934, S. 165.
Der Bauernführer; in NWB Nr 11/30. Jg. vom 15. 03. 1934. S. 333-336.
Unpolitische Politik; in NTB H. 11/2. Jg. vom 17. 03. 1934, S 260.
Les races; in NTB H. 11/2. Jg. vom 17. 03. 1934, S 261f.
W E L; in NTB H. 14/2. Jg. vom 06.04. 1934, S 333f.
Selbstanzeige; in NTB H. 19/2. Jg. vom 05.05 1934, S. 429. (G)
Das „Deutsche Theater“ auf der Flucht erschossen; in: NTB H. 19/2. Jg. vom 05. 05. 1934, S. 430.
Mirakel des Hl. Bürokratius, in: NWB Nr. 19/3. Jg. vom 10. 05. 19340. S 583. (G)
Neue Tierfabeln; in: NTB H. 19/2. Jg. vom 12. 05. 1934, S 453. (G)
Docteur Paul Bittner, in: NTB H. 20/2. Jg. vom 19. 05. 1934, S. 477f.
Der Wanzen biss / Der Schlangenbiss; in: Pariser Tageblatt Nr. 159/2. Jg. vom 20. 05. 1934. (G)
Der falsche Amor; in: NWB Nr. 22/2. Jg. vom 31. 05. 1934, S. 688. (G)
Unter der Aegide Goethes, in: NTB H. 23/2. Jg. vom 09. 06. 1934, S. 550f.
Karl der Grosse, in: NTB H. 26/2. Jg. vom 30.06. 1934, S. 617-620.
Germanische Emigranten; in: Die Sammlung H. 11/2. Jg. vom Juli 1934, S. 605-611. Die Lehren der Weisen von Zion, in: NTB H. 29/2. Jg. vom 21. 07. 1934, S. 689-691. Erich Mühsam +; in NTB H. 39/2. Jg vom 28. 07. 1934, S. 717. (G)
Die Gottesgeissel; in: NTB H. 31/2. Jg. vom 04. 08. 1934, S 738-740. _
Notizen in Deutschland; in: NTB H. 31/2. Jg. vom 04.08. 1934, S. 741.
Man kann sie nicht mehr hören … ; in: NTB H. 32/2. Jg. vom 11. 08. 1934, S. 766.
157 Abgewiesene!; in: NTB H. 32/2. Jg. vom 11. 08.1934, S 766.
Es gibt noch Barmherzigkeit; in: NTB H. 33/2. Jg. vom 18. 08. 1934, S. 790.
Zehn nie wiederkehrende Angebote; in: Gegen-Angriff Nr. 34/2. Jg. vom 23.08.1934, S. 4 (Prager Ausgabe). (G)
Weltausstellung 1937… ?; in: NTB H. 34/2. Jg. vom 25.08. 1934, S 814.
Kleiner Handel; in: NTB H. 35/2. Jg. vom 01.09. 1932, S. 838.
„Deutsch sein, heisst klar sein.“; in: NTB H. 37/2. Jg. vom 15.09. 1934, S. 886. _
Die Lawine; in: NTB H. 38/2. Jg. vom 22.09. 1934, S 909.
Der rote Kürschner; in: NTB H. 43/2. Jg. vom 27. 10. 1934, S. 1030.
Der Basilisk – ein Wintermärchen; in: NTB H. 4912. Jg vom 08. 12. 1934. (G)
Touristik 34-35; in: NTB H. 50/2 Jg. vom 15. 12. 1934. S 1197
Silvester; in: Der Simpl Nr. 48/I. Jg. vom 28. 12. 1934. S. 2. (G)

1935
Dichtung und Dokument. Ernst Toller: „Eine Jugend in Deutschland“; in: Neue Deutsche Blätter Nr. 3/II. Jg. vom Januar 1935.
Das Tränenfass; in: NTB H. 1/3. Jg. vom 05.01. 1935, S 1269. (G)
Die Flucht nach Aegypten; in: NTB H. 4/3. Jg. vom 26.01. 1935, S. 94. (G) Rotkäppchen (Aus: Lansburys Unterhausmärchen); in: NTB H. 13/3. Jg. vom 30.03. 1935, S. 309f.
„Wer ist Gustaf Kossinna?“; in NTB H. 15/3. Jg. vom 12. 04. 1935, S. 358.
Preussischer Werber-Film; in NTB H. 17/3. Jg. vom 27.04. 1935, S. 404f.
Metternich oder der Irrtum der Zensur; in: Die Sammlung H. 9/2. Jg. vom Mai 1935, S. 480-484
Engel im Dritten Reich; in: NTB H. 21/3. Jg. vom 25.05. 1935. S 508.
Kleine Berichtigung; in: NTB H. 22/3. Jg. vom 01. 06. 1935, S 526.
Ausgebürgerter Mehring stellt sich als neuer Staat vor; in: NTB H. 25/3. Jg. vom 22. 06. 1935, S. 598.
Neu-Germanisch in vier Lernungen; in: NTB H. 27/3 Jg vom 06.07. 1935, S. 645. Kleiner Führer durch die kommenden Verträge; in: NTB H. 29/3. Jg vom 20.07. 1935, S 694.
Thingdichtung; in: NTB H. 31/3. Jg vom 03.08.1935. S 742.
Auf den Hund gekommen; in NTB H. 35/3. Jg. vom 17. 08.1935, S 790f.
Die Anfänge der Müllers; in: NTB H. 35/3. Jg. vom 31. 08.1935, S 836f.
Aus Bismarcks Tagen; in NTB H. 37/3. Jg. vom 13. 09. 1935, S 881f.
Mein Kampf gegen die deutsche Sprache; in: CS H. 39/2. Jg vom 29.09. 1925, S. 936f
Eckermann. Goethe schaltet sich gleich; in: NWB Nr. 40111. Jg. vom 03.10.1935, S. 1268f.
Mythus des Konversationslexikons; in: CS Nr. 43/2. Jg vom 27.10.1935. S. 1029-1031
Der Vater der arischen Großmutter; in: NTB H. 44/3. Jg. vom 02. 11. 1935, S. 1054.
Arische Hausfrau vertreibt Musikjuden; in: NWB Nr. 47/31. Jg., S 1491f
„Probleme de deux Races“; in NTB H. 48/3. Jg. vom 30. 11. 1935, S. 1150.
Aktuelle Wissenschaft; in NTB H. 48/3. Jg. vom 07. 12. 1935, S. 1174.
Wilhelm II und Harnack; in: NTB H. 50/3. Jg vom 14.12 1935. S. 1198.

1936
Abschiedsbrief an Kurt Tucholsky; in: NTB H. 1/4. Jg. vom 04. 01. 1936, S 18f.
Brief an die Redaktion des“ Christlichen Ständestaates“; in: CS Nr. 2/3. Jg. vom 12. 01. 1936, S. 52.
Canossa auf harmlos; in: NTB H. 3/4. Jg. vom 18. 01. 1936, S. 70f
Das Geheimnis eines Wiener Flugblatts; in NTB H. 4/4. Jg. vom 25.01. 1936, S. 78-80.
Zur Frage der deutschen Emigration; in: CS Nr. 5/3. Jg. vom 02.02. 1936, S. 110f
Antreten zum Welteis; in: NTB H. 12/4. Jg. vom 21. 03. 1936, S. 286.
Die Umschöpfung; in NTB H. 15/4. Jg. vorn 11. 04.1936, S. 357. (G)_
Der Sieg an der Heimatfront; in: NTB H. 16/4. Jg. vom 18. 04. 1936, S. 381.
Standbild an einer Grenze; in: NTB H. 22/4. Jg. vom 30. 05. 1936, S 526. (G)
Momentaufnahme vom Grossen Streik; in: NTB H. 25/4. Jg. vom 20.06. 1936, S. 598.
Don Quichotte als Kulturritter; in: Das Wort Nr. 4/1. Jg. 1936, S. 104f.
Amharisch; in: NTB H. 28/4. Jg. vom 11.07.1936, S 670.
Der Schwur von Verdun; in: NTB H. 29/4. Jg. vom 18. 07. 1936, S 694f
Fischer im Trüben; in: NTB H. 30/4. Jg. vom 25.07. 1936, S. 717.
Die Objektivität; in NTB H. 31/4. Jg. vom 01. 08. 1936, S. 738-740. _
Briefkasten; in NTB H. 3214. Jg. vom 08.08. 1936, S. 766f.
Stimmen auf dem Boulevard; in NTB H. 33/4. Jg vom 15. 08. 1936, S. 790f
Ein Weltrekord; in: NTB H. 3414. Jg. vom 22.08. 1936, S. 814f.
Der Tod des Menschenfeindes – Zu Ferdinand Raimunds 100. Todestag; in: NTB H. 3./4. Jg vom 12.09. 1936, S. 884 f. _
Alt-preussische Kolonial- und Rassenpolitik; in: NTB H. 38/4. Jg. vom 19. 09. 1936, S. 905f
Ein Luftgenie; in: NTB H. 39/4. Jg. vom 26. 09. 1936, S. 934f.
Griechische Reise; in: NTB H. 41/4. Jg. vom 10. 10. 1936, S. 982. (G)
Die deutsche Buchwoche; in: NTB H. 43/4. Jg. vom 24. 10. 1936, S. 1026f.
Aufruhr in Asenheim; in: NTB H. 44/4. Jg. vom 31. 10. 1936, S. 1054.
Die Um-Dichter; in: NTB H. 44/4. Jg vom 31. 10. 1936, S. 1073-1075.
Spielregeln für den Weltkrieg; in: NTB H 46/4. Jg. vom 14. 11. 1936, S. 1102.
„Der Islam befriedet Europa.“ Ein utopischer Vortrag; in: NTB H. 48/4. Jg. vom 28. 11. 1936, S.1150f.
Glückwunsch – Verehrter, lieber Carl von Ossietzky; in: NWB Nr. 49/32. Jg. vom 03.12.1936. S 1533.
Im Sinne Nobels; in: NTB H. 49/4. Jg. vom 05. 12. 1936, S. 1170 f. _
Der ausgebürgerte Katholik; in: NTB H. 51/4. Jg. vom 19. 12. 1936, S. 1221. Nächtlicher Rat; in: NWB Nr. 52/32. Jg. vom 24. 12. 1936, S. 1643. (G) Wasserstoffsuperoxyd; in: NTB H. 52/4. Jg. vom 26. 12. 1936, S. 1246f.

1937
Rüchblick auf 1936; in: NWB Nr. 1/33 Jg. vom 01. 01. 1937, S. 24f.
Haithobu; in NTB H. 1/5. Jg. vom 02.01. 1937, S. 19f (G)
Professor Oswald Hesnard +; in NTB H. 2/5. Jg vom 09.01. 1937, S 40f.
Jaldran annanune; in: NTB H. 3/5. Jg. vom 16. 01. 1937, S. 70f
„The Green Pictures“; in: NTB H. 4/5. Jg. vom 23.01. 1937, S. 94f
Der „Clou“ der pariser Weltausstellung; in NWB Nr. 6/33. Jg. vom 04. 02. 1937. S. 184f
Polizei stellt aus … ;  in NTB H. 6/5. Jg vom 06. 02. 1937, S 142.
Lop, le Führer; in NTB H. 7/5 Jg. vom 13. 02. 1937, S. 164f
Ja und Amen?; in NTB H 8/5. Jg. vom 20.02. 1937, S 184-186. _
Paul Graetz +; in NTB H. 9/5. J g. vom 27.02. 1937, S 213.
Alexis Granovsky +; in: N’I’B H 12/5. Jg. vom 20.03. 1937, S. 286.
Die Diät des Berufs; in NTB H. 13/5. Jg vom 27.03.1937, S. 319.
Graf Keyserling und Spanien; in NWB: Nr. 15/33. Jg. vom 08.04. 1937. S 472f
Vanity fair; in: NTB H. 15/5. Jg. vom 10. 04. 1937, S. 354. (G)
Formica rufa; in: NTB H. 16/5. Jg. vom 17. 04. 1937, S. 381f.
Nägel statt Butter!; in: NTB H. 17/5. Jg. vom 24.04. 1937, S. 407.
Ein Friedensnachtstraum – Lied zur Laute; in: NTB H. 18/5. Jg. vom 02.05. 1937, S. 431. (G)
Hymne auf den Sieger von Guernica; in: NTB H. 19/5. Jg. vom 08.05. 1937, S 453. (G)
Professor XY rottet sich selbst aus; in: NWB Nr. 23/33. Jg. vom 03.06. 1937, S. 728f. Das Evangelium des Kraftwagens; in: NTB H. 24/5. Jg. vom 12. 06. 1937, S. 574f.
Wer Willy Schmidt?; in: NTB H. 25/5. Jg. vom 19. 06. 1937, S. 595 f. _
Die Schrift am Himmel; in: NTB H. 27/5. Jg. vom 03.07. 1937, S. 639f.
Lichtenberg spricht; in: NTB H. 28/5. Jg. vom 10. 03. 1937, S. 667f.
Vorläufer; in: NTB H. 29/5. Jg. vom 17.07. 1937, S. 695.
Komet über Mitteleuropa; in: NTB H. 30/5. Jg. vom 24.07. 1937, S 717.
Der siebzigjährige Bassermann; in: Nm H. 37/5. Jg. vom 11. 09. 1937, S 886f.
Die Friedensgefahr; in: NTB H. 38/5. Jg. vom 18. 09. 1937, S 918.
Carl von Ossietzky; in: NWB Nr. 41/33. Jg. vom 07. 10. 1937, S. 1300.
Clemenceau im „Angriff“; in: NTB H.42/5. Jg. vom 16. 10. 1937, S. 1006.
Der letzte deutsche Kunst-Apostel; in: NTB H. 44/5. Jg. vom 30. 10. 1937, S. 1050 _f.
Der Psychopath à la mode; in: NTB H. 45/5 Jg. vom 06. 11. 1937, S. 1072-1074. _
Der hinkende Teufel; in: NTB H. 46/5. Jg. vom 13. 11. 1937, S. 1106. (G)
Bertha von Suttner – unerwünscht; in: NTB H. 49/5. Jg. vom 04. 12. 1937, S. 1172f. Rosa Valetti; in: NTB H. 52/5. jg. vom 25. 12. 1937, S 1240. (G)

1938
Brief aus der Mitternacht; in: NTB H. 2/6. Jg. vom 08. 01. 1938, S. 46f. (G)
Ständchen gewisser Verleger draußen; in: NTB H. 3/6. Jg. vom 15. 01. 1938, S. 60. (G)
Weh dem, der nicht tritt auf den Weg der Sünder; in: NTB H. 6/6. Jg. vom 05.02.1936, S. 501f.
Brief aus der Mitternacht (II); in NTB H. 6/6. Jg. vom 05. 02. 1938, S. 139f. (G)
Brief aus der Mitternacht (III); in: NTB H. 9/6. Jg. vom 26. 02. 1938, S 213. (G)
Die letzten Stunden; in: NTB H. 12/6. Jg. vom 19. 03. 1938, S 383f.
„Das Schicksal setzt den Hobel an … „; in: NTB H. 13/6. Jg. vom 26.03. 1938, S. 309f.
Die Pestvögel
; in: NTB H. 14/6. Jg. vom 02.04. 1938, S. 333f.
„Die Schranken sind gefallen“; in: NTB H. 16/6. Jg. vom 16. 04. 1938, S 383f.
Die Skalpe; in: NTB H. 18/6. Jg. vom 30. 04. 1938, S 429f.
Champagner; in: NTB H. 19/6. Jg. vom 07. 05. 1938, S. 454f.
Letzter Tag mit Ossietzky; in: NTB H. 20/6. Jg. vom 14.05. 1938, S. 478f.
99 Prozent; in: NTB H. 22/6. Jg. vom 28. 05. 1938, S. 524.
Oedön von Horvath +; in: NTB H. 24/6. Jg. vom 11. 06. 1938, S 573.
Edda Piefke vermählt sich… ; in: NTB H. 27/67. Jg. vom 02. 07. 1938, S 614f
Meines Vaters Bibliothek; in NTB H. 28/6. Jg. vom 09.07. 1938, S. 668f
Müssiggang ist aller Ismen Anfang; in: NTB H. 29/6. Jg. vom 16. 07. 1938, S 694f.

1939
Schema für die nächsten tausend Reden; in: NTB H. 18/7. Jg. vom 28.04. 1939, S. 430f.
Ernst Toller +; in: NTB H. 22/7. Jg. vom 27. 05. 1939, S 523f
Mein Freund Ernst Toller; in: Zukunft Nr. 22/2 Jg vom 02 06. 1939.
Allerlei Aberglauben; in: Zukunft Nr. 22/2. Jg. vom 25 08 1939, S 7. (G)

1940
Finnland; in: Zukunft Nr. 8/3. Jg. vom 23.02. 1940. (G)
J’ai vu Hitler, Portrait nach der Natur; in: Zukunft Nr. 11/3. Jg vom 15.03. 1940. (G) Schmiedet das Eisen!; in: Zukunft Nr. 15/3. Jg vom 12. 04. 1940 (G)
Post festum; in: Zukunft Nr. 17/3. Jg. vom 26.04.1940, S 4. (G)

Bibliografie der Zeitschriftenbeiträge
1916 – 1925
1926 – 1931
1932 – 1940

Sekundärliteratur

Diese Bibliografie will vollständig werden. Wenn Sie weitere Publikationen kennen, so teilen Sie mir diese bitte mit (info@walter-mehring.info). Sie werden ergänzt. So kann das Wissen über Walter Mehring wachsen.

Adkins, Helen: Erwin Blumenfeld- Dada Montages 1916 – 1993, I was nothing but a Berliner; Ostfildern: Hatje Cantz 2008. –> _

Adam, Wolfgang: Auf der Suche nach der „Verlorenen Bibliothek“; in: Lutz Röhrich, Walter Salmen und Herbert Zeman (Hg.): Leitmotive – Kulturgeschichtliche Studien zur Traditionsbildung, Festschrift für Dietz-Rüdiger Moser zum 60. eburtstag am 22. März 1999; Kallmünz: Verlag Michael Laßleben 1999; S. 144 ff.

Adamzig, Eberhard: Der Publizist Walter Mehring in der „Weltbühne“; in: Text und Kritik H. 78: Walter Mehring, hg. v. Arnold, Heinz Ludwig; München: Text und Kritik April 1983, S 11-17. _

Adamzig, Eberhard
: Lebens– und Werkchronik Walter Mehrings; in: Text und Kritik H. 78: Walter Mehring, hg. v. Arnold, Heinz Ludwig; München: Text und Kritik April 1983, S. 18f.

Ash, Adrienne: German Poetry in Exile: 1933-1945; Austin (Texas): Diss. Univ. 1971.

Bader, Urs: Zeitbilder in den Gedichten Walter Mehrings; in: Text und Kritik H. 78: Walter Mehring, hg. v. Arnold, Heinz Ludwig; München: Text und Kritik, April 1983, S. 1-10.

Baumgartner, Hans: Aus der Zeit gefallen; Walter Mehring: Die verlorene Bibliothek; in: Im Lesessal, III/2013; S. 6. ->

Bergius, Hanne: Walt Merin“ Walter Mehring; in: dies.: Das Lachen DADAs. Die BerlineDadaisten und ihre Aktionen; Gießen: Anabas 1993 (= Werkbund Archiv, Bd. 19), S. 204-213.

Bischof, Doerte: Exil und Interkulturalität – Positionen und Lektüren; in: Bannasch, Bettina und Rochus, Gerhild (Hg.): Handbuch der deutschsprachigen Exilliteratur – Von Heinrich Heine bis Herth Müller; Berlin – Boston: Walter de Gruyter 2013; S. 97 – 120._

Bischof, Doerte: Verzeichnete Erschütterungen – Autobiografie und Exil; in: exilograph, Newsletter Nr. 24, Frühjahr 2016; Hamburg: Walter A. Behrendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur 2016; S. 1 ff._

Boussart, Monique: Die zwei Weltkriege in Walter Mehrings Lyrik – Vom avantgardistischen Cabaret zur Elegie; in: Germanica, Nr. 28 | 2001, ; S. 119-131. (Online-Version…)

Bourignon, Antoinette: Das Liecht der Welt, / In unterschiedlichen wahrhaftigen Er/ zehlungen, die wohl würdig seins, von allen denen, die / noch einiger massen ihre Säligkeit zu befördern / trachten, nachgelesen, ja recht verstanden / und begriffen zu werden, / Von einer nach dem ewigen Leben ab/ gereisten Wallfarterin. .. ; Amsterdam: Rieuwertsz & Arentsz 1681.

Buchwald, Christoph: Bibliographie zu Walter Mehring; in: Text und Kritik H. 78: Walter Mehring, hg v. Arnold, Heinz Ludwig; München: Text und Kritik April 1983, S. 72-81.

Buchwald, Christoph: Nachwort (zu „Algier oder Die 13 Oasenwunder; Westnordwestviertelwest oder Über die Technik des Seereisens – zwei Novellen“); in: Mehring, Walter: Algier oder Die 13 Oasenwunder. Westnordwestviertelwest oder Über die Technik des Seereisens zwei Novellen; Düsseldorf: Claassen 1980 (= WMW, Bd. 6; hg. v. Christoph Buchwald).

Buchwald, Christoph: Nachwort (zu „Chronik der Lustbarkeiten – Die Gedichte Lieder und Chansons 1918-1933“); in: Mehring, Walter: Chronik der Lustbarkeiten Die Gedichte Lieder und Chansons 1918-1933; Düsseldorf: Claassen 1981 (= WMW, Bd. 7; hg. v. Christoph Buchwald).

Buchwald. Christoph: Nachwort (zu „Die Nacht des Tyrannen“); in: Mehring, Walter: Die Nacht des Tyrannen; Düsseldorf: Claassen 1983 (= WMW, Bd. 10; hg. v. Christoph Buchwald).

Buchwald, Christoph: Nachwort (zu „Paris in Brand“); in: Mehring, Walter: Paris in Brand; Düsseldorf: Claassen 1980 (= WMW, Bd. 5; hg. v Christoph Buchwald).

Buchwald, Christoph: Odysseus hat entweder heimzukommen oder umzukommen. Notizen zur Rezeption Walter Mehrings nach 1950; in: die horen Bd.1/Frühjahr 1982; 27Jg./Ausgabe 125; S. 15-19 (auch in: Text und Kritik H. 78: Walter Mehring, hg v. Arnold, Heinz Ludwig; München: Text und Kritik April 1983), S 51-55.

Buchwald, Christoph: “ … Verse, Rhythmen und Assoziationen, die alles übertreffen, was mir je eingefallen wäre.Ein Nachwort; in: Mehring, Walter: Kleines Lumpenbrevier. Verse und Chansons. Zürich: Arche 1985, erweiterte Neuausgabe (= Neue Arche Bücherei 13). S 95-103.

Dencker, Klaus Peter: Staatenlos im Nirgendwo Walter Mehring; in: akzente Heft 3. Juni 1975, S. 258-273 .

Deutsches Exilarchiv der Deutschen Bibliothek: Deutsche Intellektuelle im Exil. Ihre Akademie und die American Guild for German Cultural Freedom„: München e.a: Saur 1993.

Düvel, Klaus: Hildebrandslied. in: Ruh, Kurt u.a. (Hg.): Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon: Berlin/New York: Walter de Gruyter 1981.

Ebneth, Rudolf: Die osterreichtsche Wochenschrift „Der christliche Ständestaat: deutsche Emigration in Österreich 1933-38; Mainz: Matthias-Grünewald-Verlag 1976 (= Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte: Reihe B, Forschungen; Bd 19).

Enderle-Ristori, Michaela: Markt und intellektuelles Kräftefeld – Literaturkritik im Feuilleton von »Pariser Tageblatt« und »Pariser
Tageszeitung« (1933-1940); i.e: Wolfgang Frühwald, Georg Jäger, Dieter Langewiesche, Alberto Martino, Rainer Wohlfeil (Hg.): Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur Band 57; Tübingen: Max Niemeyer Verlag 1997.

Eggebrecht, Axel: Mehring war ein liberaler Anarchist; in Text und Kritik H. 78 Walter Mehring, hg v. Arnold, Heinz Ludwig; München Text und Kritik April 1983, S. 56-64.

Fohsel, Hermann-Josef.: Im Wartesaal der Poesie – Zeit- und Sittenbilder aus dem Café des Westens und dem Romanischen Café; Berlin: Das Arsenal 1996. –>

Friedenthai, Richard: Nachwort (zu „Großes Ketzerbrevier“); in: Mehring, Walter: Großes Ketzerbrevier, Die Kunst der lyrischen Fuge; München: dtv 1975 (= dtv 1124), S. 349-356.

Fritsch, Christian und Winckler, Lutz: Kunstkrise. Gesellschaftskrise. Zum Stellenwert der Deutschlandthematik und Faschismuskritik im Exilroman, in: dies.: Faschismuskritik und Deutschlandbild im Exilroman; Berlin: Argument 1976 (= Argument Sonderband 76, Neue Folge 2), S. 5-14.

Fry, Varian: Surrender on Demand, Toronto: Random 1945.

Gemert, Guillaume van: ‚Jean der Männerschreck‘ oder Courasche im Kampf gegen Hitler – Ein vergessener Fall produktiver Grimmelshausen-Rezeption in der Exilliteratur; in: I. Laisina, W.U.S. van Lessen Kloeke, H. Ester (Hg.): Zäsur. Zum Abschied von Gregor Pompen am 1. September 1993; Nijmegen: Instituut Duits 1994; S. 95-113._

Glogger, Helmut-Maria: Walter Mehring; in: Glogger, Helmut-Maria: Abenteuer der Literatur – Eine Blick-Serie; Zürich: Ringier 1996 (?); S. 42ff. –> _

Greuner, Ruth: Walter Mehring Provokation durch Satire; in: Greuner, Ruth: Gegenspieler; Berlin: Buchverlag Der Morgen 1969, S. 193-221.

Gross, Babette: Willi Münzenberg. Eine politische Biographie; Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1967 (= Schriftenreihe der Vierteljahreshefte für Zeitgeschichte, Nr. 14/15).

Haarmann, Hermann (Hg.): Abschied und Willkommen – Briefe aus dem Exil 1933 – 1945; i.e.: Haarmann, Hermann (Hg.): akte exil, Bd. 3; Berlin: Bostelmann & Siebenhaar Verlag 2000. _

Hall, Murray C.: Biographie als Legende; in: Text und Kritik H. 78: Walter Mehring, hg. v. Arnold, Heinz Ludwig; München: Text und Kritik April 1983, S. 20-35.

Hansen, Thomas S.: The Deutschlandroman in Exile. Antifascist Criticism in the Political Prose of Klaus Mann, Bernard von Brentano, Walter Mehring, and Gustav Regler; Diss. Havard University 1977.

Hansen, Thomas S.: Walter Mehrings antifaschistische Romane. Ein Beitrag zur politischen Prosa im Exil; in: Elfe, Wolfgang u.a. (Hg.): Deutsche Exilliteratur, Literatur im Dritten Reich: Akten d. II. Exilliteratur-Symposiums d. Uni. oj South Carolina; Bern u.a.: Lang 1979 (= Jahrbuch für Internationale Germanistik: Reihe A, Kongreßberichte; Bd.5), S. 132-140.

Hegemann, Walter: Entlarvte Geschichte: Prag: Soziologische Verlagsanstalt 1934.  – Entlarvte Geschichte. Neudruck der Ausgabe Prag 1934; Hildesheim Gerstenberg 1979 (= Exilliteratur Bd.5).

Heilbut, Anthony: Kultur ohne Heimat – Deutsche Emigranten in den USA nach 1930; Weinheim, Berlin: Quadriga 1987; i.e.: Exiled in Paradise: German Refugee Artists and Intellectuals in America from 1930s to the Present; New York: Wiking Press 1983 und 1997. –>  _

Hellberg, Frank: Walter Mehring. Schriftsteller zwischen Kabarett und Avantgarde; Bonn: Bouvier 1983 (= Abhandlungen zur Kunst-, Musik- und Literaturwissenschaft, Bd. 337)

Hellberg, Frank: ... Rückwärts und verquer ...  Zu Hexenbränden und Judenpogrom. Walter Mehrings Blick nach vorn; in: Nils Schiffbauer und Carola Schelle (Hg.): Stichtag der Barbarei Anmerkungen zur Bücherverbrennung 1933; Hannover: Postskriptum 1983, S 80-91.

Hellberg, Frank: Walter Mehring; in: KLG, 32. Nachtragsliefurng, Stand 01. 04. 1989.

Heyer, Helmuth: 10. Mai 1933 „Ehrentag der freien deutschen Literatur“; in: Bonner Heimat- und Geschichtsverein e.V. (Hg.): Bonner Geschichtsblätter Nr. 51/52; Bonn: 2002; S. 285-328._

Hoffmann, Dieter: Arbeitsbuch deutschsprachige Lyrik 1916 – 1945 – Vom Dadaismus bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs; Tübingen /Basel: A. Francke Verlag 2001 i.e.: UTB für Wissenschaft Bd. 2200.

Hösch, Rudolf: Kabarett von gestern – nach zeitgenössischen Berichten, Kritiken und Erinnerungen, Bd. 1, 1900 – 1933; Berlin (Ost): Henschelverlag 1969. –>

Institut zum Studium der Judenfrage (Hg.): Walter Mehring: in: dass.: Die Juden in Deutschland; München: Franz Eher Nachf. 19376, S 289-300.

Jüngst, Walter: Das Problem von Glauben und Wissen bei Malebranche und Poiret; Leipzig: Quelle & Meyer 1912.

Kaus, Gina: Von Wien nach Hollywood. Erinnerungen von Gina Kaus.; neu hg. u. mit einem Nachwort versehen von Sibylle Mulot; Frankfurt/Main: Suhrkamp 1990 (= stb 1757).

Kawerau, Gustav: Bourignon de la Porte, Antoinette, gest. 1680; in: Albert Hauck (Hg.) Realenzyklopädie für protestantische Theologie und Kirche, Bd. 3; Leipzig J. C. Hinrichs’sche Buchhandlung 18973.

Kettenacker, Lothar: Sozialpsychologische Aspekte der Führer-Herrschaft; in: Karl Dietrich Bracher, Manfred Funke u. Hans-Adolf Jacobsen (Hg.): Nationalsozialistische Diktatur 1933 – 1945. Eine Bilanz; Bonn Bundeszentrale für politische Bildung 1983 (= Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung; Bd. 192).

Kesten, Hermann: Walter Mehring; in: Hermann Kesten: Meine Freunde, die PoetenFrankfurt/Main u.a. Ullstein 1980 (= Hermann Kesten Ausgewählte Werke in 20 Einzelausgaben; Ullsten Buch Nr. 37101), S 175-186.

Kluges, Hermann: Geschichte der deutschen NationalLiteratur. Zum Gebrauche an höheren Unterrichtsanstalten und zumSelbststudium, bearbeitet von Reinhold Besser und Otto Oertel: Altenburg/Thür.: Oskar Bonde 193156.

Köpf, Gerhard: Heimat, Melancholie und Totentanz. Skizzen zu Walter Mehring (18961981)in: Literatur für Leser – Zeitschrift für Interpretationspraxis und geschichtliche Texterkenntnis. H. 2/1983; S 84-100.

Köpke, Wulf: Konzepte des historischen Romans nach 1933: in Koch, Editha und Trapp, Fithjof: Realismuskonzeptionen der Exilliteratur zwischen 1935 und 1940/41. Tagung der Hamburger Arbeitsstelle für deutsche Exilliteratur 1986: Maintal 1987 (= Exil. Forschung, Erkenntnisse, Ergebnisse, Sonderband 1), S 76-83.

Knust, Herbert: Exilgespche Das GroszArchiv als Fundgrube: in: Elfe, Wolfgang u.a. (Hg.): Deutsche Exilliteratur, Literatur im Dritten ReichAkten d. II. Exilliteratur-Symposiums d. Uni. of South Carolina, Bern u.a. Lang 1979 (= Jahrbuch für Internationale Germanistik: Reihe A, Kongreßberichte; Bd.5), S 112-121.

Linde, Antonius von der: Antoinette Bourignon. Das Licht der Welt; Leiden: E.J. Brill  1895.

Lützeler, Paul Michael: Zeitgeschichte in Geschichten der Zeit. Deutschsprachige Romane im 20. Jahrhundert; Bonn: Bouvier 1986 (= Studien zur Literatur der Moderne, Bd. 15).

Mende, Dirk: Einleitung (zu „Müller. Chronik einer deutschen Sippe“); in: Mehring, Walter: Müller. Chronik einer deutschen Sippe: Stuttgart: Klett 1982, S. 221-231.

Mertz, Peter: Und das wurde nicht ihr Staat. Erfahrungen emigrierter Schriftsteller miWestdeutschland; München: C. H. Beck 1985.

Miller, Alice: Am Anfang war Erziehung: Frankfurt/Main: Suhrkamp 1983 (= stb 951).

Naumann, Uwe: Preisgeben, vorzüglich der Lächerlichkeit. Zum Zusammenhang von Satire und Faschismus in der Exilkunst; in: Fritsch, Christian und Winckler, Lutz: Faschismuskritik und Deutschlandbild im Exilroman. Berlin: Argument 1976 (= Argument Sonderband 76, Neue Folge 2), S. 103-118.

N.N.: Walter Mehring; in: exilograph, Ausgabe Nr. 17, Januar 2009; Hamburg: Mitteilungen des P. Walter Jacob-Archivs der Walter A. Behrendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur 2009; S. 3._

Naumann, Uwe: Herrlichkeit von Pappe. Über Walter Mehrings antifaschistische Satire Müller“; in: Text und Kritik H. 78: Walter Mehring, hg. v. Arnold, Heinz Ludwig; München: Text und Kritik April 1983, S 36.43.

Naumann, Uwe: Zwischen Tränen und Gelächter. Satirische Faschismuskritik 1933 bis 1945; Köln: Pahl-Rugenstein 1983 (= Pahl-Rugenstein-Hochschulschriften Gesellschafts- und Naturwissenschaften; Bd. 139: Serie Faschismusstudien).

Pauli, Herta: Der Riß der Zeit geht durch mein Herz. Erlebtes Erzähltes. Frankfurt/Main u.a. Ullstein 1990.

Petersen, Klaus: Die „Gruppe 1925″ Geschichte und Soziologie einer Schriftstellervereinigung. Heidelberg: Carl Winter 1981 (= Reihe Siegen Beiträge zur Literatur- und Sprachwissenschaft, Bd.34).

Präsident der Gesamthochschule Kassel (Hg.): Das Hildebrandslied. Faksimile der Kasseler Handschrift mit einer Einführung von Hartmut Broszinki, Kassel: Johannes Stauda Verlag 1984 (= Kasseler Semesterbücher; Pretiosa Casselana).

Pürer, Heinz und Raabe, Johannes: Medien in Deutschland, Band 1, Presse; München: Ölschläger 1994.

Raddatz, Fritz: Das Tage-Buch. Portrait einer Zeitschrift; Königsten: Athenäum 1981.

Richter, Hans
: Der Walter von Berlin; in: ders.: Dada Profile; Zürich: Arche 1961, S. 80-82.

Riha, Karl: Literarisches Kabarett und Rollengedicht. Anmerkungen zu einem lyrischen Typus in der deutschen Literatur nach dem Ersten Weltkrieg; in: Rothe, Wolfgang (Hg.): Die deutsche Literatur in der Weimarer Republik; Stuttgart: Reclam 1974, S.382-395.

Rösler, Walter: Nachwort, ... und sie werden mich also nicht hören!; in: Mehring, Walter: HopplaWir Leben!, Gedichte, Lieder und Chansons; Berlin: Henschel 1984, S. 431-446.

Rösler, Walter: Topographie der Hölle Sieben Kapitel über Walter Mehring; in: Sinn und Form, 5. H., 33. Jahr, Sept./Okt. 1981, S 1100-1119.

Sahl, Hans: »Und doch «. Essays und Kritiken aus zwei Kontinenten: Frankfurt/Main: Luchterhand 1991 (= SL 980).

Schering, Ernst: Adam und die Schlange. Androgyner Mythos und Moralismus bei Antoinette Bourignon. Ein Beitrag zum Einfluß Jakob Böhmes auf das französische Geistesleben; in: Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte H. 2110. Jg. 1958. S.  97-124.

Schirmers, Georg /Schwiemann, Horst: Nachwort (zu „Ich habe die Welt zu malen, nicht zu ändern I“); in: Mehring, Walter: Ich habe die Welt zu malen, nicht zu ändern, Band. 1, Zeichnungen, Gedichte, Prosa; Hannover: Postskriptum 1989. Schirmers, Georg/Schwiemann, Horst: Nachwort (zu „Ich habe die Welt zu malen, nicht zu ändern II“): in: Mehring, Walter: Ich habe die Welt zu malen, nicht zu ändern, Band 2, Zeichnungen, Collagen, Gedichte, Briefe; Hannover: Postskriptum 1990.

Schirmers, Georg: Walter Mehring. Anmerkungen zu Leben und Werk: in Universitätsbibliothek Wuppertal (Hg.): Dichter im Exil Walter Mehring 18961981. Katalog zur Ausstellung der Universitätsbibliotheken Wuppertal und Hagen; Wuppertal: 1987. S. 1-43.

Schirrmeister, Sebastian: Von Vaterländern und Sohlen – Laufbahn und Wandlungen einer Exil-Metapher; in: exilograph, Newsletter Nr. 23, Frühjahr 2015; Hamburg: Walter A. Behrendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur 2015; S. 12 ff._

Schlenstedt, Silvia: Wer schreibt handelt. Strategien und Verfahren literarischer Arbeit vor und nach 1933; Berlin und Weimar: Aufbau 1983.

Schmidt, Gerhard: Selektion in der Heilanstalt 19391915: Frankfurt/Main: Suhrkamp 1983 (= stb 945).

Schmitz-Köster, Dorothee und Weber, Walter: Die Poesie? Ich pfeif auf sie! – Eine Revue für Walter Mehring; Bremen: Radio Bremen 2011 (Radio-Feature). –>

Schulz, Georg-Michael: Walter Mehring; Hannover: Werhan Verlag 2013 (= Meteore, Hg.: Alexander Kosenina, Nikola Roßbach und Franziska Schößler, Bd. 12). –>

Serke, Jürgen: Walter Mehring. Schüsse mitten ins deutsche Gemüt; in: ders.: Die verbrannten Dichter; Weinheim/Basel: Beltz 19772, S 98-113.

Soldan-Heppe: Geschichte der Hexenprozesse. Neu bearbeitet und hg. v. Max Bauer; Hanau/Main: Müller & Kiepenheuer 1968 (Nachdruck der 3. Auflage in der Neubearbeitung von MaxBauer).

Stern, Guy: Die Nürnberger Rassengesetze im Spiegel der Exilliteratur; in: Koch, Editha und Trapp, Fithjof: Realismuskonzeptionen der Exilliteratur zwischen 1935 und 1940/41. Tagung der Hamburger Arbeitsstelle [ur deutsche Exilliteratur 1986; Maintal 1987 (= Exil Forschung, Erkenntnisse, Ergebnisse, Sonderband 1), S. 189-202.

Tanja Stroblmayr: Über Walter Mehring „Der Kaufmann von Berlin“; in: Tanja Stroblmayr: Juden, Adel, Bürger; Tönning, Lübeck, Marburg: Der andere Verlag 2010; S. 11 ff.

Tauscher, Rolf: Literarische Satire des Exils gegen Nationalsozialismus und Hitlerdeutschland. Von F.G. Alexa bis Paul Westheim; Hamburg: Verlag Dr. Kovac 1992.

Taylor, John Russell: Fremde im Paradies – Emigration in Hollywood 1933 – 1950; München: Siedler Verlag 1983. (hier:  S. 196 ff.) _

Thieberger, Richard: Walter Mehring; in: ders.: Gedanken über Dichter und Dichtungen. Essays aus fünfJahrzehnten; Bern u. FrankfurtlMain Lang 1982, S. 341-356.

TiIly, Albert: Pädagogik, Mystik und Pietismus bei Pierre Poiret (1646-1719). HistorischBeziehungen und philosophische Grundlagen; Bonn: Ludwig Leopold 1930.

Universitätsbibliothek Wuppertal (Hg.): Dichter im Exil – Walter Mehring 1896-1981. Katalog zur Ausstellung der Universitätsbibliotheken Wuppertal und Hagen; Wuppertal: 1987.

Wafner, Kurt: Einfach klassischund noch mehr. Eine Nachbetrachtung; in: Schall und Rauch. Reprint der Zeitschrift; Berlin: Buchverlag Der Morgen 1985, Hegt 14.

Walter, Hans-Albert: Bedrohung und Verfolgung bis 1933; Dannstadt: Luchterhand 1972 (= ders.: Deutsche Exilliteratur 1933-1950; Bd. 1) Walter, Hans-Albert: Asylpraxis und Lebensbedingungen in Europa; Darmstadt: Luchterhand 1972 (= ders.: Deutsche Exilliteratur 1933-1950; Bd. 2).

Walter, Hans-Albert: Exilpresse 1, Darmstadt: Luchterhand 1979 (= ders.: Deutsche Exilliteratur 1933-1950, Bd 7).

Wieser, Max: Peter Poiret. Der Vater der romanischen Mystik in Deutschland. Zum Ursprung der Romantik in Deutschland; München: Georg Müller 1932.

Wolf, Gerhard Philipp: Bourignon, Antoinette de (16161680); in: Gerhard Krause und Gerhard Müller (Hg.): Theologische Realenzyklopädie, Bd. VII; Berlin/New York: Walter de Gruyter 1981.