Archiv der Kategorie: Biografisches

Thomas Mann setzt sich für Mehring und Kollegen ein

An Louis B. Mayer                                                                         … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1941, 1942, Biografisches, Brief | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Joachim Kaiser vergrault Mehring aus der Gruppe 47

Relativ kurz nach der Rückkehr Walter Mehring aus dem Exil veruchte er, Kontakt mit der Gruppe 47 aufzunehmen. Er fühlte sich den  jungen Autoren verbunden. Über seinen alten Freund Hermann Kesten gelang es ihm, bei der Mainzer Tagung 1953 zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1953, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

19 Verlage gratulieren Mehring zum 70. Geburtstag

Walter Mehring zum Gruß Er ist klein und zart und zäh. In ihm personifizieren sich die zwanziger Jahre Berlins, wie in nur wenigen anderen. Er ist ein Satiriker und ein Polemiker. Ein Chanson-Dichter und ein Essayist. Er hat Dramen geschrieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1966, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Le Merle“ stellt Mehring vor

WALTER MEHRING PARMI les écrivains modernes de langue allemande, combien nous restent inconnus ou à peu près! Et si l’on pense aux jeunes, à la longue liste de ceux nés de la guerre et dela révolution, que représentent les quelques-uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1929, Biografisches, Prosa, Übersetzungen, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Deutsches Theater in New York engagiert Mehring als Dramaturg

Das ständige deutsche Theater in New York, in den letzten Jahren oft geplant und nie ausgeführt soll Tatsache werden. Kurt Robitschek wird das Continental Comedy Theater im grossen Theatersaal des Phytion Theater, 133 – 135 West 70 Strasse, Ende Oktober … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1942, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mehring bedauert gegenüber Hans Bender mangelndes Interesse der Verleger

München, den 11.4. 75 Verehrter, lieber Hans Bender, meinen besten Dank für Ihren Antwortbrief – Meine Ungeduld hängt wohl mit meiner Situation zusammen – Fehlschläge, Enttäuschungen… Nichts Wesentliches ist – seit meiner Rückkehr aus den U.S.A. über meine Arbeiten berichtet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1975, Biografisches, Brief | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Margarete Hannsmann: Walter Mehring

Walter Mehring (zu Gast beim letzten Schriftstellertreffen in Heidelberg bevor wir in die Gewerkschaft Druck und Papier eintraten) Da ist nichts wieder gut zu machen keine Novemberstunde mittags um vier holt ein was wir vierzig Jahre versäumten ungeübt eine Legende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1974, Biografisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Walter Mehring freut sich auf eine Ausgabe der AKZENTE

München, den 8. 6. 75 Verehrter, lieber Herr Hans Bender, sobald das AKZENTE-heft mit meinem Beitrag erscheinen sollte, senden Sie doch, bitte ein Exemplar an mich id est: das Hôtel Opera Dufourstraße CH 8008 Zürich (- bitte, aufbewahren -!) Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1975, Biografisches, Brief | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Walter Mehring verabschiedet sich von Kurt Tucholsky

Abschiedsbrief an Kurt Tucholsky Lieber Peter Panter, nun schreibe ich Ihnen da zum letzten Male; und so sinnlos ist mir das Schreiben noch nie vorgekommen. Früher, wenn ich einen Brief an Sie in den Kasten warf – und als Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1935, 1936, Biografisches, Prosa, Zeitschriften | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erich Kästner erinnert sich an ein Treffen mit Mehring 1937

AN TRAUGOTT KRISCHKE München, den 1. 2. 58 Sehr geehrter Herr Krischke, besten Dank für Ihren Brief vom 24. 1. Daß Sie so vielseitig über Horváth arbeiten, ist zweifellos sehr verdienstlich und auch nach meiner Meinung durchaus angebracht. In den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1937, 1958, Biografisches, Brief | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar